StendalMagazin

Ihr Stadtmagazin für Stendal und Tangermünde und umgebung

Tel.: 03931 3184127

E-Mail: office@stendal-magazin.de

Empfehlungen

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

In der Mitte des Sommers…111150_018_Q

Liebe Leser,
auf einer Grußkarte habe ich folgende Gedanken von Andrea Schwarz gefunden:

„In der Mitte des Sommers – Den Frühling nicht zurück wünschen – Und den Herbst
nicht fürchten – sich in der Fülle der Vergänglichkeit bewusst sein – und den Erinnerungen trauen – die Visionen zeugen – zurückblicken – um nach vorn zu schauen – keine Angst vor dem Verblühen haben – sondern Lust – am Reifen und Vollenden und Mut haben – für den nächsten Schritt – und den Sommer leben.“

Manche reden vom Sommerloch und andere Menschen zählen die Wochen bis Weihnachten. Die Kunst des Lebens besteht darin, den Augenblick mit allen Sinnen zu genießen. Die Abläufe in der Natur spiegeln sich auch in meinem Leben wider und JA, Sterben gehört dazu. Der Herbst wird kommen, und auch mein Leben wird irgendwann verblühen. Doch jetzt möchte ich den Sommer leben, die Fülle genießen und Frucht bringen. Ich möchte intensiv leben und weise werden. Dazu gehört auch, die Grenzen des Lebens zu akzeptieren.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen, dass Sie nicht den Frühling zurückwünschen und den Herbst nicht fürchten.
Ich wünsche Ihnen einen Sommer voller Farbe und Leben.

Dorothee Oesemann, Trauerrednerin – Trauerbegleiterin

emotionheader5798666360Naturbestattung

Der Trend zur Abkehr von traditionellen Bestattungen auf Friedhöfen verstärkt sich in letzter Zeit immer mehr. Die Nachfrage nach individuellen Bestattungsformen nimmt im gleichen Maße zu. Der Wunsch vieler Menschen nach einer Ruhestätte in freier Natur, an einem noch zu Lebzeiten ausgesuchten Ort, ist immer stärker zu spüren. Die Asche Verstorbener wird in einer biologisch abbaubaren Urne im Wurzelbereich eines Baumes in einem Wald beigesetzt.
Der Baum ist das Grabmal. Er ist bis zu 99 Jahre vor Abholzung geschützt. Nur die Natur bestimmt seine Lebensdauer. Eine Grabpflege findet nicht statt. Der Waldboden bleibt so, wie die Natur ihn geschaffen hat.
Viele Menschen wünschen sich eine naturnahe Art der Bestattung – dabei kommt oft die Naturbestattung in Frage, mit der zumeist die Baum- oder Waldbestattung gemeint ist. Ein „Friedwald” beispielsweise ist so ein naturbelassenes Stück Wald, in dem Menschen ihre Asche in einer biologisch abbaubaren Urne an den Wurzeln eines Baumes beisetzen lassen können.

Mit Naturbestattungen sind vorrangig Baumbestattungen gemeint. Dem liegt die Idee zu Grunde, dass durch die Bestattung im Wurzelbereich von Bäumen die materielle Hülle des Verstorbenen schneller in den Naturkreislauf zurückgelangt. Unsterblichkeit auch der materiellen Hülle wird so symbolisiert. Der Baum ist aber auch das Grabmal. Ein Vorteil für die Nachkommen besteht darin, dass eine individuelle Pflege einer Grabstätte nicht nötig ist und doch ein angenehmer Platz für den Trauernden vorhanden ist

Wir stellen in den nächsten Ausgaben weitere Bestattungsmöglichkeiten und Serviceleistungen dafür vor.

$_12Buchtipp

Jahreszeiten des Lebens – Sommer: Zeit für Herz und Sinne von Ludger Hohn-Morisch (Herausgeber)
Schauen und staunen – dazu lädt jede der vier Jahreszeiten alljährlich wieder ein. Im Sommer verschwinden die Grenzen zwischen drinnen und draußen: Sommerzeit, Urlaubszeit, Zeit für vieles, was sonst zu kurz kommt; Zeit für Herz und Sinne. Die Natur macht es vor in all ihrer Üppigkeit und Farbenvielfalt. Zeit für Wärme, Fülle, Leben genießen, Langsamkeit und Muße, dafür steht der Sommer. Die Texte in diesem Buch machen Appetit, inspirieren, locken auf sommerliche Lebensspuren: Leben ist ein gigantisches Geschenk.
Broschiert: 127 Seiten
Verlag: Topos plus; Auflage: 1 (1. April 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836707276
ISBN-13: 978-3836707275

Preis: Broschiert € 8,95
erhältlich bei Amazon

logo_ trauereden oesemann_800x400 logo_Abendstern_800x400

Partnerlinks:

Wenn es um Stauern geht, dann empfehlen wir die Neumeyer und Mertens Steuerberatungsgesellschaft in Stendal. Schauen Sie gern auf der Webseite dort vorbei. www.neumeyer-mertens.net

Die Stendaler Wohnungsbaugesellschaft: Ob kompaktes Single-Apartment oder eine großzügige Familienwohnung – dort finden Sie, was Sie suchen. www.swg-stendal.de

Die Altmark Oase Stendal ist Ihr kleines tropisches Paradies mitten in der Altmark – lassen Sie den Stress des Alltags  zurück und verbringen Sie bei uns einige wunderschöne und unvergessliche Stunden. Webseite

Wir, die WBGA haben schöne Wohnungen in der Hansestadt Stendal und im Ortsteil Uchtspringe. Schauen Sie doch gerne mal bei uns rein! Webseite

Postanschrift

Blixxgroup Crossmedia
StendalMagazin
Inh.: Heiko Janowski
Rathenower Straße 27
39553 Hansestadt Stendal

Tel : +49 (0) 3931 644182
Mobil : +49 (0) 176 70013603
Fax : +49 (0) 3931 65 90 450

Impressum

StendalMagazin erscheint monatlich immer zum Anfang des jeweiligen Monats und wird von Blixxgroup Crossmedia veröffentlicht. Gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die offizielle Firmenmeinung wieder. Nachdruck, auch auszugsweise, ohne Genehmigung ist untersagt. Leserbriefe vertreten nicht unbedingt die Meinung der Redaktion. Für unverlangt zugesandte Manuskripte und Fotos übernehmen wir keine Gewähr. Von uns entworfene Anzeigen dürfen nur mit Genehmigung weiterverwendet werden.

Redaktionsschluss ist immer der 20. eines Monats für den darauffolgenden Monat.

Kontakt

Unsere Redaktion
StendalMagazin
Poststraße 10
39576 Hansestadt Stendal

Tel .: +49 (0) 3931 / 65 72 446
Fax : +49 (0) 3931 / 65 90 450
info@stendal-magazin.de