StendalMagazin

Ihr Stadtmagazin für Stendal und Tangermünde und umgebung

Tel.: 03931 3184127

E-Mail: office@stendal-magazin.de

Empfehlungen

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

10956589_574612452681851_8562208023531772253_nDer Post Sportverein Stendal ist offiziell 66 Jahre alt, ging jedoch vor 110 Jahren aus einem historischen Sportverein hervor. Mit seinen derzeit 265 Mitgliedern, davon 165 Kinder und Jugendliche, hat er insgesamt 12 Fußballmannschaften – von den G-Junioren bis zu den Alten Herren. Sie alle nutzen den Rasenplatz an der Lüderitzer Straße, einzige Ausweichmöglichkeit: nur ein geschotterter Kleinfeldplatz.

13711536_766485160161245_1883641495_oUm den Mitgliedern weiterhin vernünftige Bedingungen zu garantieren, soll noch 2016 ein Kleinfeld-Kunstrasenplatz entstehen; durch ihn die Entlastung für den Hauptrasen so groß sein, dass auch der Kleinfeldspielbetrieb darauf stattfinden kann. Für die zukünftige Ausnutzung wird auch anderen Vereinen ermöglicht, bei Bedarf z. B. an Wochenenden und unter Flutlicht zu trainieren bzw. Spiele auszutragen.

Dieses Kunstrasenplatz-Projekt, fast einmalig in der altmärkischen Sport-Landschaft, ist durch den Post SV Stendal seit 2013 beim Land beantragt, rausgefallen, neu abgegeben, mittlerweile bejaht und von städtischer Seite unterstützt worden. An seiner Finanzierung beteiligen sich das Land mit 50 Prozent sowie Stadt und Landkreis mit jeweils 20 Prozent. Der Verein selbst muss 10 Prozent als Eigenanteil aufbringen. Zahlreiche Mitglieder werden ihren ganz persönlichen Anteil an der Fertigstellung haben. Der eigentliche Förderbescheid hängt nur noch an Kleinigkeiten; der Bescheid vom Land zum vorzeitigen Beginn der Maßnahme ist schon da. Beim endgültigen „Go“ beginnt im August der Bau der 60 x 40 m großen Kunstmatte durch einen überregionalen Fachbetrieb. Für Ende September ist schon die Einweihung geplant.

1Ein so anspruchsvolles Projekt braucht viele gute Ideen und Aktionen, unterschiedlichste Unterstützer und Sponsoren und die Aktivierung eigener Kräfte. Dies ist in den letzten Monaten sehr gut durch „1 Euro für einen Grashalm“ und die Untersetzung der Werbe- und Präsentationstafeln an der Straße sowie durch die PATENTAFEL und den Schaukasten vor dem Vereinsgebäude gelungen, sagt Vereinsvorsitzender Rico Goroncy. „Ob Firmensponsoren sich in Form einzelner, 50 x 50 cm großer Trikots oder kleinerer Puzzle-Rasenfelder präsentieren, die miteinander ein komplettes Fußballfeld darstellen, ist der Höhe der einfließenden Gelder geschuldet. Wer uns in den nächsten Wochen oder generell unterstützen will, kann sich gern an uns wenden. Wir sind über jeden Förderer erfreut und dankbar.“

Im Erdbauverfahren wird der Platz geschnitten, eine Drainageschicht verlegt, mit neuwertiger Technik eine Mischung aus Asphalt und Gummi mit Recycling-Granulat aufgefüllt, das mit seiner Elastizität Verletzungen minimiert.

Nach fachmännischer Verlegung dieses für permanente und hohe Belastung entwickelten Kunstrasens muss er regelmäßig gepflegt und grundgereinigt werden, doch ist für 8 – 10 Jahre einwandfreies Spielen und Trainieren darauf möglich.

Ein Dankeschön des Post SV Stendal geht an alle, die ihn bis hierher so großzügig unterstützt haben.

KONTAKTDATEN DES VEREINSfacebook
Post SV Stendal e.V.
Stichwort: Projekt Kunstrasen
IBAN: DE81 8105 0555 3023 0011 96
BIC: NOLADE21SDL
Verwendungszweck: Kunstrasen 2016 und Namen (z. B. Kunstrasen 2016, Max Mustermann oder Firmennamen)

http://post-sv-stendal.npage.de/

 

Partnerlinks:

Wenn es um Stauern geht, dann empfehlen wir die Neumeyer und Mertens Steuerberatungsgesellschaft in Stendal. Schauen Sie gern auf der Webseite dort vorbei. www.neumeyer-mertens.net

Die Stendaler Wohnungsbaugesellschaft: Ob kompaktes Single-Apartment oder eine großzügige Familienwohnung – dort finden Sie, was Sie suchen. www.swg-stendal.de

Die Altmark Oase Stendal ist Ihr kleines tropisches Paradies mitten in der Altmark – lassen Sie den Stress des Alltags  zurück und verbringen Sie bei uns einige wunderschöne und unvergessliche Stunden. Webseite

Wir, die WBGA haben schöne Wohnungen in der Hansestadt Stendal und im Ortsteil Uchtspringe. Schauen Sie doch gerne mal bei uns rein! Webseite

Postanschrift

Blixxgroup Crossmedia
StendalMagazin
Inh.: Heiko Janowski
Rathenower Straße 27
39553 Hansestadt Stendal

Tel : +49 (0) 3931 644182
Mobil : +49 (0) 176 70013603
Fax : +49 (0) 3931 65 90 450

Impressum

StendalMagazin erscheint monatlich immer zum Anfang des jeweiligen Monats und wird von Blixxgroup Crossmedia veröffentlicht. Gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die offizielle Firmenmeinung wieder. Nachdruck, auch auszugsweise, ohne Genehmigung ist untersagt. Leserbriefe vertreten nicht unbedingt die Meinung der Redaktion. Für unverlangt zugesandte Manuskripte und Fotos übernehmen wir keine Gewähr. Von uns entworfene Anzeigen dürfen nur mit Genehmigung weiterverwendet werden.

Redaktionsschluss ist immer der 20. eines Monats für den darauffolgenden Monat.

Kontakt

Unsere Redaktion
StendalMagazin
Poststraße 10
39576 Hansestadt Stendal

Tel .: +49 (0) 3931 / 65 72 446
Fax : +49 (0) 3931 / 65 90 450
info@stendal-magazin.de