Sozialstation Süd Häusliche Kranken- und Altenpflege GmbH: im Juni 2016

Neuregelung: Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung durch die Krankenkasse Bislang zahlte die Krankenkasse nur im Zusammenhang mit der Behandlungspflege auch die Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung. Seit 1. Januar 2016 – mit Einführung des § 37 Abs. 1a SGB V – übernimmt die Krankenkasse diese Leistungen nach Bedarf losgelöst von der Behandlungspflege. Der behandelnde (Krankenhaus-)Arzt kann die

Sozialstation Süd Häusliche Kranken- und Altenpflege GmbH: im Mai 2016

  25 Jahren immer für Sie da – Wir arbeiten für Ihr Leben gern. Pflege ist Vertrauenssache, und unsere Leistungen für Sie sind so individuell, wie Sie selbst. „Als ich vor 25 Jahren gefragt wurde, ob ich als Hauswirtschaftshilfe bei der Sozialstation Süd anfangen möchte, ahnte ich noch nicht, wie diese Entscheidung mein weiteres Leben

Sozialstation Süd Häusliche Kranken- und Altenpflege GmbH: im April 2016

Ambulante Pflegedienste –  So finden Sie den Richtigen Wenn Sie für die Pflege zu Hause einen Pflegedienst suchen, wissen Sie in der Regel nicht, nach welchen Gesichtspunkten Sie die Wahl treffen sollen. Vielleicht wird Ihnen vom Sozialdienst des Krankenhauses oder von Ihrem Arzt ein Pflegedienst genannt – aber Sie erfahren nicht, warum gerade dieser Dienst

Sozialstation Süd Häusliche Kranken- und Altenpflege GmbH: im März 2016

Als einer der etabliertesten Pflegedienste unserer Region sind wir seit 25 Jahren mit viel Erfahrung und fachlicher Kompetenz für Sie da. Mit anfangs sieben Mitarbeitern wurde die Sozialstation am 28. März 1991 gegründet, um die damalige Arbeit der Gemeindeschwestern fortführen zu können. Heute arbeiten ca. 55 Altenpflegerinnen und Pfleger, Krankenschwestern, Kinderkrankenschwestern, Familienpflegerinnen, Pflegekräfte und Auszubildende,

Sozialstation Süd Häusliche Kranken- und Altenpflege GmbH: im Februar 2016

Aufgrund steigender Lebenserwartung erreichen in Deutschland immer mehr Menschen ein höheres Lebensalter, und die meisten Senioren können ihren Lebensabend in geistiger Gesundheit verbringen. Doch mit der höheren Lebenserwartung ist auch das Risiko gestiegen, von Krankheiten oder Pflegebedürftigkeit betroffen zu werden. Pflegebedürftigkeit und Erkrankungen betreffen aber nicht nur die Erkrankten selbst, sondern ebenso die pflegenden Angehörigen. Sie