Sterben ist ein Teil des Lebens Juni 2016

 Wege aus dem Strudel Nach einem Verlust funktionieren Angehörige. Irgendwie muss die erste Zeit bewältigt werden. Bis zur Beisetzung gibt es viele Dinge zu organisieren. Danach kehrt langsam Ruhe ein und sehr oft auch Erschöpfung. Es fehlt die Kraft, um die neue Situation aktiv zu gestalten. So kreisen die Gedanken und dieses Kreisen wird zunächst

Sterben ist ein Teil des Lebens Mai 2016

Lass Dich (nicht) hängen Der Verlust eines geliebten Menschen verunsichert die Betroffenen. Gewohntes fehlt und mit der neuen Situation sind sie noch nicht vertraut. Wie schön wäre es, wenn man sich einmal hängenlassen könnte. Doch das Vertrauen in die Stabilität des sozialen Netzes ist erschüttert. Tatsächlich gibt es ja auch ein Loch. Kinder sind in

Sterben ist ein Teil des Lebens April 2016

Seit vielen Monaten schreibe ich Gedanken zu diesem Thema. Heute soll es „Das Thema“ sein. In den letzten Wochen sind mir Menschen begegnet, die aus der Zeitung erfahren haben, dass Bekannte aus ihrer Altersgruppe verstorben sind. Da kommt der Tod ganz nah und Fragen brechen auf. Solche Zeiten müssen uns nicht ängstigen, denn es gibt

Sterben ist ein Teil des Lebens September 2015

Vom Leben überrascht! Liebe Leser, hat Sie dieser Sommer auch überrascht? Es schien fast endlos, bis wir Sonne und Wärme genießen konnten. Gerade noch waren wir versucht, die Heizung anzustellen und dann mussten wir doch den Ventilator hervorholen. Wenn sich das Leben durch einen Todesfall in der Familie, dem Freundeskreis oder in der Nachbarschaft geändert

Sterben ist ein Teil des Lebens August 2015

In der Mitte des Sommers… Liebe Leser, auf einer Grußkarte habe ich folgende Gedanken von Andrea Schwarz gefunden: „In der Mitte des Sommers – Den Frühling nicht zurück wünschen – Und den Herbst nicht fürchten – sich in der Fülle der Vergänglichkeit bewusst sein – und den Erinnerungen trauen – die Visionen zeugen – zurückblicken